Über uns

  Im Jänner 1962 wurde von einem Häuflein Filmbegeisterter, die sich vorher bei einem Fotohändler getroffen und angefreundet hatten, der AFC WIEN gegründet. Bald danach wurde im 3. Bezirk eine alte Tischlerei gefunden (Verputz abgeblättert, kein elektrisches Licht, gestampfter Lehmboden etc.) und in etwa 3000 unbezahlten Arbeitsstunden von den Mitgliedern zu einem ansehnlichen Clublokal umgestaltet: mit einem Saal für 50 Personen, einer Projektions- und Tonkabine und einer kleinen Bar.  Im Oktober 1963 fand bereits die Eröffnung statt - und seither ist bis heute mit Ausnahme der Ferien jeden Dienstag Clubabend; das sind immerhin schon 54 Jahre, und wir sind stolz darauf, dass einige Gründungsmitglieder immer noch aktiv am Clubleben teilnehmen.   Selbstverständlich ist der Club auch Mitglied im VÖFA , dem Dachverband aller österreichischen Film- und Videoautoren. Die erste von mehreren Regionalmeisterschaften haben wir 1968 durchgeführt, und 1982, 2002 zu unserem 40-Jahr-Jubiläum, haben wir Staatsmeisterschaften erfolgreich über die Bühne gehen lassen.   Begonnen haben wir natürlich mit dem Normal-8-Film, haben murrend die Umstellung auf Super-8 mitgemacht und sind inzwischen ein Videoclub geworden - mit einer tadellosen Projektion und einer gemütlichen Atmosphäre, die uns schon viele Freunde gebracht hat.   Von allem Anfang an war der AFC ganz besonders dem Spielfilm zugetan - einem Genre, das in besonderem Maß die Zusammenarbeit mehrerer Leute erfordert. Diese Zusammenarbeit hat sich auch in einer Reihe sehr erfolgreicher Club- und Einzelproduktionen manifestiert. Erfreulich finden wir auch, dass sich im Lauf der Jahre freundschaftliche Beziehungen zu anderen Clubs gebildet haben, die auch in gegenseitigen Besuchen ihren Ausdruck finden.
Dem Spielfilm zugetan, leben wir kameradschaftliche Unterstützung und Teamwork. Schöpferische, künstlerische Menschen sind uns willkommen.
Eine spezifisch, periodische Veranstaltung des AFC Wien ist der Kurzfilmwettbewerb.
© AFC WIEN Webmaster PETER PIPAL
“SCHNEE VON GESTERN” - Filmteam Produktion M. Kober & H.G. Heinke
Besucherzaehler
canon